Beiträge

Ein Vinylboden überzeugt nicht nur wegen seiner Optik, sondern ist außerdem auch robust und pflegeleicht.

Die schnelle und einfache Reinigung eines Vinylbodens funktioniert am besten mit einem Staubsauger. In diesem Beitrag erfahren Sie, worauf es bei einem Staubsauger für Vinylboden ankommt.

Staubsauger für Vinylboden (mit Kabel):

So einfach, wie sich die Verlegung eines Vinylbodens gestaltet, so robust und widerstandsfähig ist auch die Oberfläche. Das Material ist strapazierfähig und hält auch starker Beanspruchung stand.

Dennoch muss ein Vinylboden – wie jeder andere Fußboden auch – regelmäßig gereinigt und gepflegt werden, um seine Lebensdauer langfristig zu erhalten. Denn Steinchen, Sand oder anderer Schmutz können die versiegelte Schutzschicht des Vinylbodens auf Dauer schädigen, die Oberfläche zerkratzen oder stumpf werden lassen.

Trockenreinigung von Vinylböden

Einer der großen Vorteile eines Vinylbodens ist es, dass er sich mit relativ geringem Aufwand reinigen lässt.

Gerade in der täglichen Reinigung sind Vinylböden wenig anspruchsvoll: Durch Trockenreinigung mit einem weichen Besen, einem Mopp oder einem Staubsauger wird der Vinylboden im Handumdrehen wieder sauber.

Im Gegensatz zum Besen oder Mopp wirbelt der Staubsauger bei der Reinigung weniger feine Staubpartikel auf.

Auch gröberer Schmutz lässt sich mit dem Staubsauger schnell und effektiv beseitigen – was vor allem in Haushalten mit Tieren oder Kindern von Bedeutung ist.

Sehr grober Schmutz, wie z. B. Steinchen, sollte ohnehin besser mit dem Staubsauger entfernt werden, da der Vinylboden ansonsten beim Kehren zerkratzt werden könnte.

Welcher Staubsauger ist für Vinylboden geeignet?

Vinylböden haben im Vergleich zu Laminat oder Fliesen eine weichere Oberfläche, wodurch bei falscher Handhabung des Staubsaugers leicht unschöne Kratzer entstehen können.

Deshalb ist bei der Auswahl des Staubsaugers für Vinylböden in erster Linie darauf zu achten, dass sich keine Metallplatten oder scharfe Kanten an der Unterseite der Düse befinden.

Am besten werden Staubsauger mit speziellen Bürstenaufsätzen für die Reinigung des Vinylbodens verwendet.

Damit gleitet die Staubsaugerdüse schonend über den Vinylboden, ohne die Oberfläche zu zerkratzen. Diese speziellen Aufsätze sind in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich, sodass auch Ecken und andere schwer zugängliche Stellen problemlos erreicht werden können.

Wer auf Nummer sicher gehen will, verwendet einen Staubsauger mit Parkettdüse für die Reinigung des Vinylboden – diese sind weicher und haben zudem längere Borsten, was Kratzern im Vinylboden zuverlässig vorbeugt.

Staubsauger für Vinylboden (ohne Kabel):

Kratzer durch Staubsauger – was tun?

Und falls es durch das Staubsaugen doch zu leichten Kratzern im Vinylboden gekommen ist, schaffen geeignete Vinylboden Reparatur Sets oder spezielle PU-Reiniger Abhilfe. Auch mit Speiseöl lassen sich feine Kratzer im Vinylboden auspolieren. Zum Schutz vor Kratzern sollten Sie auch an eine Bodenschutzmatte denken. Auch Staubsauer-Roboter hinterlassen für gewöhnlich weniger Kratzer, der sie völlig anders arbeiten.

Quellen & Verweise

Empfohlene Artikel aus diesem Beitrag:

Invalid table id.

Mit der richtigen Pflege wird Ihr Vinylboden lange Zeit sein ursprüngliches Aussehen behalten. Der Pflegeaufwand ist nicht hoch und kann in wenigen Schritten ausgeführt werden.

Was Sie brauchen ist ein Pflegemittel sowie einen Wischmopp oder ein anderes Arbeitsgerät.

Außerdem gibt es bestimmte Verhaltensweisen und Maßnahmen, die helfen, Kratzer und Druckstellen auf dem Vinylboden zu entfernen. Mit einer Schreibtischstuhl Unterlage schützen Sie Ihren Vinylboden zudem vor Kratzern. Was Sie tun können, um Ihren Vinylboden richtig zu pflegen – das erfahren Sie hier.

Vinylboden Pflege: Erstpflege nach dem Verlegen des Vinylbodens

Nach dem Verlegen des Vinylbodens ist es sinnvoll, sofort eine Vinylboden Pflege vorzunehmen.

Diese Grundpflege sorgt für eine Versiegelung des Bodenbelags, sodass er weniger anfällig ist für Verschmutzungen, Schmutzablagerungen und Kratzer.

Nachdem Sie den Fußboden von allen Unreinheiten befreit, ihn sorgfältig gereinigt haben und er trocken ist, können Sie mit der Erstpflege für den Vinylboden beginnen.

Tragen Sie ein für Vinylböden geeignetes Pflegemittel in zwei Arbeitsgängen auf, zwischen denen mindestens zwei Stunden liegen sollten.

Dazu verteilen Sie das Pflegemittel mit einem Wischmopp oder einem anderen Arbeitsgerät hauchdünn auf den Boden auf und lassen es zwei Stunden einwirken.

Diese lange Einwirkzeit ist notwendig, damit das Pflegemittel keine Schlieren bilden kann.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung von Vinylboden Pflegemitteln auch die Angaben des Herstellers auf dem Etikett. Anschließend wiederholen Sie diesen Arbeitsschritt noch einmal.

Der Pflegefilm wirkt wie ein sehr dünner Lack, der sich schützend über den Bodenbelag legt. Manche Vinylböden sind bereits mit einem speziellen Oberflächenschutz ausgestattet, sodass eine Erstpflege nach dem Verlegen des Vinylbodens entbehrlich ist.

Grundsätzlich sollten Sie nach jeder Grundreinigung auch bei Vinylböden mit Oberflächenschutz die sogenannte Erstpflege durchführen.

Bei möblierten Räumen können Sie sich die Arbeit erleichtern, indem Sie in mehreren Abschnitten arbeiten und die Möbel zeitweilig entfernen oder aus dem Weg räumen.

Werden große Möbelstücke nicht beiseite geschoben, müssen Sie damit rechnen, dass später Glanzunterschiede auf der Oberfläche zu sehen sind.

Vinylboden pflegen mit der Maschine
Die Grundreinigung ist ein wichtiger Schritt, bevor die Erstpflege aufgetragen wird.

Vinylboden Pflege: Grundreinigung zum Auffrischen des Bodenbelags

Die Grundreinigung ist ein wichtiger Bestandteil der Vinylboden Pflege.

Sie dient nicht nur dazu, hartnäckige Verunreinigungen zu entfernen. Sie ist auch dann empfehlenswert, wenn Ihr Vinylboden seinen ursprünglichen Glanz verloren hat.

Für die Grundreinigung als pflegende Maßnahme mischen Sie Allzweckreiniger und Wasser in dem auf dem Etikett beschriebenen Mischungsverhältnis.

Tragen Sie diese Mischung mit einem Mopp, einem Wischer oder einem anderen Arbeitsgerät auf den Fußboden auf und lassen Sie es rund fünfzehn Minuten einwirken.

Danach entfernen Sie Rückstände von Reinigungs- und Pflegemitteln mit einem Schrubber mit weichen Borsten und ohne Tuch von der Oberfläche des Vinylbodens.

Anschließend nehmen Sie den gelösten Schmutz sorgfältig mit einem Wischtuch oder einem Wischmopp auf und wischen den Bodenbelag noch einmal mit klarem Wasser feucht nach und lassen ihn trocknen.

Dieses Prozedere können Sie abkürzen, indem Sie für die Grundreinigung eine Einscheibenmaschine verwenden, die Rückstände von Reinigungs- und Pflegemitteln zuverlässig entfernt.

Bei beiden Varianten führen Sie abschließend die bereits beschriebene Erstpflege durch, da Sie zum Schutz des Vinylbodens nach jeder Grundreinigung einen neuen Pflegefilm auftragen sollten. So lassen sich außerdem Glanzunterschiede wieder entfernen.

Vinylboden Pflege: So schützen Sie Ihren Vinylboden vor Schäden

Vinylböden sind grundsätzlich unempfindlich und pflegeleicht. Dennoch sind es spitze Steinchen, Schmutzpartikel und Möbelstücke, die ihn beschädigen können.

Doch mit bestimmten Maßnahmen können Sie unliebsame Kratzer vermeiden. Verwenden Sie zum Beispiel Schutzgleiter oder Filzgleiter unter Tischen, Stühlen und Möbeln, die ein sanftes Gleiten ermöglichen, ohne den Bodenbelag zu zerkratzen oder zu beschädigen, und mit denen Druckstellen im Fußboden verhindert werden.

Tauschen Sie harte Rollen an Bürostühlen gegen weiche aus. Statten Sie außerdem den Eingangsbereich mit Fußmatten aus Sisal, Kokos oder Gummi aus, sodass Schmutz, Steinchen und Staub vor dem Betreten des Wohnbereichs abgestreift werden können.

Invalid table id.

Beliebte Reiniger für Vinylböden

Invalid table id.

Vinylböden gehören im gewerblichen Bereich und in privaten Wohnräumen zu den gefragtesten Bodenbelägen.

Das liegt nicht nur an dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und den günstigen Möglichkeiten, online (auch Restposten) zu bestellen, sondern wegen der angebotenen Designböden auch an den zahlreichen Varianten und Farben zur individuellen Raumgestaltung.

Dank seiner Oberflächenbeschaffenheit ist ein Vinylboden einfach zu reinigen. Je nach Beanspruchung des Bodens empfiehlt sich eine trockene oder feuchte Reinigung und Pflege.

Welche Varianten es gibt und welche speziellen Maßnahmen Sie bei hartnäckigen Flecken ergreifen können – informieren Sie sich hier!

Vinylboden reinigen: Trockenreinigung mit dem Besen oder Staubsauger

Schnell werden kleine, an den Schuhen haftende Steinchen, Sand oder sonstiger Schmutz ins Haus oder in die Wohnung getragen.

Das gilt umso mehr, wenn Kinder und Haustiere im Haushalt leben. Diese Schmutzpartikel können den Vinylboden auf Dauer verkratzen, wodurch die Oberfläche stumpf wird. Diese Schäden im Vinylboden sind nur schwer zu reparieren.

Den losen Schmutz beseitigen Sie schnell und effektiv mit einem trockenen Mopp, einem Besen oder mit einem Vinylboden Staubsauger.

Anders als Mopp und Besen wirbelt der Staubsauger weniger Staubpartikel auf, die sich, meist nicht sichtbar, täglich auf dem Vinylboden ansammeln.

Für Staubsauger gibt es spezielle Bürstenaufsätze, die schonend über den Boden gleiten, sodass Kratzer vermieden werden. Auch Staubsauger Roboter sind für die Reinigung von Vinylböden meist gut geeignet.

Vinylboden reinigen mit dem Wischmopp
Mehr braucht es meist nicht: Wasser, Wischmop und etwas Putzmittel genügen.

Vinylboden reinigen: Feuchtreinigung mit dem Wischmopp

Haften Verschmutzungen am Vinylboden, reicht die Trockenreinigung nicht mehr aus.

Dann sollte der Bodenbelag feucht gewischt werden. Um den Schmutz besser vom Boden lösen zu können, geben Sie etwas Spülmittel oder Allzweckreiniger in das Putzwasser. Entfernen Sie vor dem Putzen sämtliche Teppiche oder sonstigen Bodenmatten.

Nicht alle Reinigungszusätze sind für das Reinigen des Vinylbodens geeignet.

Verwenden können Sie Allzweckreiniger, Neutralreiniger, oder spezielle Reinigungsmittel für Vinylböden, Schmierseife und bestimmte Glasreiniger.

Achten Sie darauf, dass das Reinigungsmittel wirklich reinigt und keinen Film auf dem Boden hinterlässt.

Um das zu vermeiden, wischen Sie den Boden erneut mit klarem Wasser, dem Sie etwas Essig beimischen können (Vorsicht, nur bei Vollvinyl!), was gleichzeitig eine desinfizierende Wirkung hat und Schlierenbildung vermeidet.

Nicht verwenden sollten Sie Reiniger mit Lösungsmitteln (manche Glas- und Intensivreiniger), was zu Verfärbungen des Bodenbelags führen kann.

Verzichten sollten Sie auch auf Scheuermilch oder Scheuerpulver, die die Oberfläche des Vinylbodens beschädigen können.

Wenn Sie ein Reinigungsmittel zum ersten Mal verwenden, sollten Sie es an einer unauffälligen Stelle oder noch besser, an einem Musterstück Ihres Vinylbodens (z.B. Reste von der Vinylboden Verlegung) testen.

Wischen Sie den Vinylboden nebelfeucht. Das bedeutet, dass Sie den Wischmopp unbedingt auswringen und nicht nass auf den Boden verbringen sollten.

Wichtig ist, dass er nicht mehr tropft und dass Sie Pfützenbildung vermeiden. Auch wenn der Vinylboden wasserabweisend ist, kann er aufquellen, wenn bei einer zu feuchten Reinigung über einen längeren Zeitraum Wasser auf einer Stelle verbleibt (gilt nur, bei Klick-Vinyl mit HDF/MDF Träger).

Wenn Sie diesen Rat beherzigen, wird der Vinylboden nach rund fünf Minuten bereits trocken sein.

Sorgen Sie während und nach der Reinigung für eine ausreichende Raumbelüftung, damit die Feuchtigkeit abziehen kann.

Vinylboden reinigen mit dem Schwamm
Vermeiden Sie nach Möglichkeit die raue Seite des Schwammes. Dieser kann feiner Kratzer und Glanzunterschiede beim Reinigen verursachen

Vinylboden reinigen: Maßnahmen bei hartnäckigen Flecken

Nicht immer gelingt es durch das Vinylboden reinigen, alle Flecken zu entfernen. Hartnäckige Flecken behandeln Sie, indem Sie das Reinigungsmittel unverdünnt auf den Fleck geben und ihn über eine kurze Zeit einwirken lassen.

Handelt es sich um einen Spezialreiniger für Vinylböden, orientieren Sie sich an der auf dem Etikett des Reinigers angegebenen Einwirkzeit.

Bei manchen Flecken kann es sinnvoll sein, das Reinigungsmittel mit einem Schwamm leicht einzumassieren, während sich für strukturierte Oberflächen Bürsten mit weichen Borsten eignen.

Sind Sie sich unsicher bezüglich der Wirksamkeit des Reinigungsmittels, testen Sie seine Wirkung zuvor an einem Musterstück oder an einer wenig sichtbaren Stelle.

Vor allem Schwämme mit einer rauen Oberfläche sollten vermieden werden, da Sie irreversible Glanzunterschiede oder feine Kratzer verursachen können

Invalid table id.

Alternativ können Sie den Bodenbelag mit einer Ein- oder Mehrscheibenmaschine bearbeiten, die sich für eine Intensivreinigung eignet.

Nach einer kurzen Einwirkzeit eines speziellen Reinigers für Vinylböden wird der Boden mit einem rotierenden Nylonpad bearbeitet.

Da haben Schichtablagerungen und starke Verschmutzungen keine Chance.

Anschließend wird der Fußboden feucht gewischt. Diese Art der Intensivreinigung wird meist von Profis durchgeführt, da die Handhabung der Maschinen einiges an Übung erfordert.

Vinylboden reinigen mit einer Einscheibenmaschine
Die Reinigung von Vinylböden mit der Einscheibenmaschine ist Profisache.

Wenn Sie den Vinylboden regelmäßig reinigen und Flecken so schnell wie möglich entfernen, um dauerhafte Schäden zu vermeiden, werden Sie lange Freude an diesem robusten und widerstandsfähigen Bodenbelag haben.